Ausgewählte Artikel

Folgend finden Sie ausgewählte Artikel der aktuellen Ausgabe.

 

Gespür für Schnee

Vor 55 Jahren sterben auf der Zugspitze sieben Menschen bei einem Lawinen­abgang, 21 werden verletzt. Grund genug, in Bayern einen Warndienst zu gründen. Davon profitieren heute zahlreiche Wintersportler – gerade im Allgäu. Ein Lawinenexperte erzählt spannende Geschichten.

Weiterlesen

Huimat-Serie: Aufs Riedberger Horn

Wer kennt es nicht, das Riedberger Horn im Skigebiet Grasgehren? Es ist einer der bekanntesten Berge für Skitouren und Schneeschuh-Wanderungen. Diesen Teil der Region auch mal bei Sonnenuntergang zu genießen, beschert uns besondere Momente. Gleichwohl ist es enorm wichtig, dass auf Schongebiete Rücksicht genommen wird. Im Naturpark Nagelfluhkette findet man noch Birkhühner, die die frostigen Mittagsstunden in ihren Schneehöhlen verbringen und morgens und abends auf Nahrungssuche gehen.

Weiterlesen

Olympisch backen

Weltklasse-Langläuferin Evi Sachenbacher-Stehle backt für uns Weihnachtsplätzchen. Die sportliche Ernährungswissenschaftlerin erklärt dabei, wie wichtig gesunde Ernährung ist und auf was man alles achten sollte. Diese Küche sieht aus wie eine frischgespurte Loipe nach einem halben Meter Neuschnee. Nahezu unberührt. Majestätisch.

Weiterlesen

Maestro der Berge

Sebastian Ströbel lernt das Allgäu als Jugendlicher kennen – und ist der Bergwelt treu geblieben. Welche Hürden er nach dem Studium überspringen muss, wo er Entspannung findet, wie er gefährliche Stunts meistert und was er privat am liebsten macht? Unserem Magazin gibt er Antworten.

Weiterlesen

Allgäu

Wussten Sie, dass … Nebel das Allgäu in Herbst und Winter so oft heimsucht, weil die Temperatur nachts stark abfällt? Die Luft ist zu kalt, um Wasser aufzunehmen. Und das Resultat ist waberndes Weiß. Dieses Foto wurde am frühen Nachmittag nahe Buching im Ostallgäu aufgenommen. Beinahe hat die Sonne den Nebel niedergerungen. Den gedehnten Rücken des Firstbergs gibt er längst frei. Einzig letzte, neckische Fetzen lecken an seiner Flanke. Doch das Bild zeigt auch den magischen Wechsel zweier Jahreszeiten, wenn sich Herbst und Winter kühl die Hand reichen. Es scheint, als habe Meister Winter den Puderzucker hervorgeholt und von Bergeshöh herab zartes Weiß gestreut. Während der Herbst seinerseits Wiesen und Häuser noch nicht freizugeben vermag.

Foto: Christian Greither

Weiterlesen

Werden Sie jetzt Fan und erhalten Sie
alle Neuigkeiten rund um das Magazin!