Alles was man braucht: 100 Gramm feiner Merino-Mix mit Alpaka (z. B. Fusione von Lana Grossa), Jacken- oder Rundstricknadel Nr. 7, Zopfnadel, dicke Stopfnadel, waschbare Füllwatte oder Kissenfüllung ca. 40 x 40.

So geht’s: 44 Maschen anschlagen, die 1 Rückreihe links stricken. Anschließend die Maschen wie folgt einteilen: 5 M rechts, 2 M links, 2 M rechts (kleiner Zopf), 2 M links, 8 M rechts (großer Zopf), 2 M links, 2 M rechts (kleiner Zopf), 2 M links, 19 M rechts.

Kleiner Zopf: In jeder Hinreihe die erste Masche mit der Zopfnadel hinter die Arbeit legen, die zweite rechts stricken, dann die Masche der Zopfnadel abstricken.

Großer Zopf: In der 6. Reihe nach dem Anschlag die ersten 4 Maschen auf der Zopf­nadel vor die Arbeit legen. Die nächsten 4 Maschen rechts stricken, dann die Maschen der Zopfnadel abstricken. In jeder 13. Reihe wiederholen.

Im eingeteilten Muster stricken. Nach 80 Zentimetern alle Maschen lose abketten. Strickstück zur Hälfte falten, die Seitennähte von links zusammennähen. Strickhülle mit Füllwatte oder Kissenfüllung ausstopfen und die Unterkante ebenfalls von Hand schließen.

Anleitung von Angelika Köhler-Schiessler