Milch und Butter zusammen erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Achtung: Darf zur weiteren Verwendung nur lauwarm sein, nicht heiß…
Restliche Zutaten in eine Schüssel geben, Hefe einbröseln. Lauwarmes Milch-Butter-Gemisch einfließen lassen. Alles gut verkneten, mit einem Tuch bedeckt an einen warmen Ort stellen und mindestens zwei Stunden ruhen lassen. Eine Auflaufform bereitstellen und mit Butter einfetten. Den Ofen auf 160 °C (Heißluft) vorheizen.
Den Teig in 12 Kugeln aufteilen. Aus jeder Kugel einen kleinen Fladen in der Handfläche formen, eine Zwetschge in die Mitte legen, nach Belieben mit etwas Zimt-Zucker bestreuen und den Fladen wieder zur Kugel um die Zwetschge schließen. Die gefüllten Nudeln in der Auflaufform verteilen – nicht zu eng aneinander, dass sie noch schön aufgehen können. Ab ins Rohr und circa 30 Minuten backen, bis die Rohrnudeln goldbraun werden.
Für 12 Stück:
1/4 l Milch
80 g Butter
500 g Dinkelmehl
Prise Salz
20 g frische Hefe
75 g brauner Zucker
2 Eigelb
1 TL Vanillezucker
1 Bio-Zitrone (Abrieb)
12 bis 18 Zwetschgen
Etwas Zimt-Zucker Puderzucker zum Bestäuben