Für die Suppe Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei niedriger Hitze farblos anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben und mit einem Schneebesen einrühren. Unter ständigem Rühren erst Weißwein, dann Brühe und zum Schluss Sahne zugießen. Aufkochen und 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Inzwischen für die Croûtons die Butter in einer Pfanne zerlassen. Das Brot in Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze knusprig rösten, dabei öfter wenden. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. Geriebenen Käse zur Suppe geben und unter Rühren auflösen, dabei die Suppe keinesfalls mehr kochen lassen. Die Käsesuppe im Standmixer oder mit dem Stabmixer glatt mixen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Suppe

1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Bund Schnittlauch
2 EL Butter
1 EL Weizenmehl (Type 405)
100 ml trockener Weißwein
300 ml Rinderbrühe
200 g Sahne
200 g geriebener Käse (z. B. Bergkäse,
Emmentaler)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Croûtons
1 EL Butter
150 g Bauernbrot

 

Ein Rezept von Christian Henze