Krautkrapfa

Für die Füllung die Zwiebel schälen und hacken, den Speck fein würfeln. Schmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin farblos anschwitzen. Speck zugeben und anbraten. Sauerkraut abgießen und einrühren. Kümmelsamen und Zucker zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Weiterlesen

Kässupp

Für die Suppe Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Den Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebeln und Knoblauch darin bei niedriger Hitze farblos anschwitzen. Das Mehl darüber stäuben und mit einem Schneebesen einrühren. Unter ständigem Rühren erst Weißwein, dann Brühe und zum Schluss Sahne zugießen. Aufkochen und 5 Minuten leicht köcheln lassen.

Weiterlesen

Wahre Woll-Lust 

Alles was man braucht: 100 Gramm feiner Merino-Mix mit Alpaka (z. B. Fusione von Lana Grossa), Jacken- oder Rundstricknadel Nr. 7, Zopfnadel, dicke Stopfnadel, waschbare Füllwatte oder Kissenfüllung ca. 40 x 40.

Weiterlesen

Gespür für Schnee

Vor 55 Jahren sterben auf der Zugspitze sieben Menschen bei einem Lawinen­abgang, 21 werden verletzt. Grund genug, in Bayern einen Warndienst zu gründen. Davon profitieren heute zahlreiche Wintersportler – gerade im Allgäu. Ein Lawinenexperte erzählt spannende Geschichten.

Weiterlesen

Huimat-Serie: Aufs Riedberger Horn

Wer kennt es nicht, das Riedberger Horn im Skigebiet Grasgehren? Es ist einer der bekanntesten Berge für Skitouren und Schneeschuh-Wanderungen. Diesen Teil der Region auch mal bei Sonnenuntergang zu genießen, beschert uns besondere Momente. Gleichwohl ist es enorm wichtig, dass auf Schongebiete Rücksicht genommen wird. Im Naturpark Nagelfluhkette findet man noch Birkhühner, die die frostigen Mittagsstunden in ihren Schneehöhlen verbringen und morgens und abends auf Nahrungssuche gehen.

Weiterlesen

Maestro der Berge

Sebastian Ströbel lernt das Allgäu als Jugendlicher kennen – und ist der Bergwelt treu geblieben. Welche Hürden er nach dem Studium überspringen muss, wo er Entspannung findet, wie er gefährliche Stunts meistert und was er privat am liebsten macht? Unserem Magazin gibt er Antworten.

Weiterlesen

Harte Arbeit am Berg

Markus Würz startete mit Freunden ein Experiment und darf nun jubeln: Er brennt bayerischen Gebirgsenzian. Das ist hierzulande eine Rarität, weil die Herstellung mit einem hohen Aufwand verbunden ist.
Weiterlesen

Glück liegt in der Einfachheit

Schauspieler Mark Keller nennt es das Paradies, wenn er über seine Heimat, den Bodensee, und über das Allgäu spricht. Und wünscht sich die Menschen manchmal etwas dankbarer. Wir haben ihn bei den Dreharbeiten zum „Bergdoktor“ besucht – und auch seinen Freund Hans Sigl getroffen.
Weiterlesen

So läuft´s bestens

Espadrilles, Slip-Ons oder Segeltuchschuhe gibt es wie Sand am Meer. Bunt bemalt, vergoldet, mit Röschen oder Zackenlitze bestückt, verwandeln sie sich zum persönlichen Sommer-Hit.
Weiterlesen

Alp-Gröstel mit Endiviensalat

Hier ein kulinarischer Tipp von Fernsehkoch Christian Henze. Einen weiteren Tipp gibt es in der aktuellen Somemrausgabe.
Weiterlesen

Vorheriger Artikel
Werden Sie jetzt Fan und erhalten Sie
alle Neuigkeiten rund um das Magazin!