Wussten Sie, dass … diese Aufnahme den südlichsten Gipfel Deutschlands zeigt? Es ist der Biberkopf, erkennbar als größte Erhebung des Fotos mit 2 599 Metern Höhe. Zu seiner Rechten reihen sich die Schafalpenköpfe. Angestrahlt vom letzten Sonnenlicht an diesem Spätsommerabend scheint es, als würden sie mit den aufkommenden Wolkenschwaden ringen. Unterhalb von ihnen ragt die Kanzelwand empor. Wer genau hinsieht, kann am Ende ihres Gebirgszuges die Bergstation der Bahn erkennen. Kaum mehr als ein Hauch von Licht streift den Beslerkopf im linken Vordergrund des Bildes, dessen Gipfelkreuz man als feinen Strich über den Tannen ausmachen kann. So also sieht es aus, wenn felsige Bergriesen sich schlafen legen.  Foto: Mathias Wild

 

  • Allgäu aktiv

    Wussten Sie, dass … die Fiderepasshütte, zu der dieser Tourengeher unterwegs ist, ein Verdienst von Anderl Heckmair ist? Die Bergsteigerlegende machte sich im Winter 1935 allein zum Fiderepass auf. Man mag es kaum glauben, aber er legte sich bei untergehender Sonne zu Boden, schlief ein und erwachte erst in düsterer Nacht – mit dem Gedanken: „Hier müsste eine Hütte stehen.“ Daraufhin errichtete man drei Jahre später die Fiderepasshütte auf 2 070 Metern Höhe auf dem Hochplateau zwischen Schüsser und Schafalpenköpfe. Der Tourengeher folgt der längst verwehten Spur Heckmairs. Unwissend. Soeben kämpft er gegen eine Armada von Schneeflocken an. Foto: Alexander Fuchs